Automatok-Assistent

Starten des Assistenten durch Ctrl+A  Anschliessend werden die 2 Abschnitte markiert die beim Durchfahren eines Zuges die Automatik auslösen.

Diese Automatik wird gestartet, wenn eine Lok von Abschnitt 49 in den Abschnitt 50 wechselt.

Fahrstrassen werden durch Anklicken der Start- und Zieltaster hinzugefügt. Im Beispiel ist für alle Fahrstrassen die Taste 14 der Starttaster.
15, 33, 50 sind die Zieltaser.

Wartezeit= Max Zeit in Sekunden zum Stellen der in der Automatik definierten Fahrstrassen 0=unbegrenzt.
Die Automatik versucht nun, endlos, oder bis der Abschnitt 50 leer wird, in der angegebenen Reihenfolge eine Fahrstrasse zu stellen.

Die Haltezeit gibt an, wieviele Sekunden versteichen sollen bis die erste Fahrstrasse gestellt wird.

Die Haltezeit steht bei mir auf 1, beim Wert 0 wird die Fahrstrasse auf dem Bildschirm gestellt nicht aber am Gleis. Steht der Zug an einem Bahnhofsgeleise vor der Ausfahrt ist es eine gute Möglichkeit durch Erhöhen des Wertes den Zug länger anzuhalten.

Aktiv-Taster: Jeder Taster in STP kann mehrere Zustände annehmen und diese auch per Farbe anzeigen: Automatik deaktiviert (rot), Automatik freigegeben (grün), Automatik aktiv (gelb). Der Zustand lässt sich durch Bedienhandlungen oder Fahrstraßenbefehle umschalten, damit sind Automatiken auf "scharf" oder "deaktiviert" stellbar, wenn die Nummer eines solchen Tasters im Feld "Aktiv.-Taster" eingegeben wird.

 

STR_14_15 STR_14_33 STR_14_50
 
Strasse 14/15
F_STR_14_30 Strasse 14/30

 F_STR_14_50Strasse 14/50

Ein-/Ausschluss

 Über die Taste Ein-/Auschluss kann nun pro Fahrstrasse festgelegt werden, bei welchen Zugnummern die betreffende Fahrstrasse durch die Automatik gestelltwerden soll.

 

 

 

 

 

 Die Zugnummer kann einer Adresse zugeordnet werden entwedet über >Parameter>Zugnummer oder direkt mit Rechtsklick im Plan im Feld mit der Adress-Anzeige wenn dieses als belegt definiert ist.

Zugnummer_Feld

 Die Automatik stellt nun die Fahrstrasse aus der Auswahl die mit der Zugnummer(Fahrzeuggruppe) übereinstimmt die sich gegenwärtig im Auslöseabschnitt befindet.

 
Hier der entspechende Ausschnitt aus der Strassen-Datei

C: Einfahrt HB Ost
A:49/50: S50, H1, 14/50, 14/33, 14/15
C: Gleis 1
S:14/15: B2, F2, R2, C10/0, -
         J50+49/1+2+3+55+9, -
         W19/1, W20/1, W37/1, Z50, M50/1, A50/3, M61/1, A61/3, M62/1, A62/3, -
         M103/1, A103/3, M104/1, A104/3, M9/1, A9/7, M10/1, A10/0
C: Gleis 3
S:14/33: B2, F2, R2, C7/0, -
         J50+49/51, -
         W19/1, W20/0, W21/0, W22/0, W31/1, W32/0, M50/1, A50/7, M61/1, -
         A61/7, M62/1, A62/7, M63/1, A63/7, M52/1, A52/7, M51/1, A51/7, -
         M8/1, A8/7, M7/1, A7/0
C: Gleis 5
S:14/50: B2, F2, R2, C100/0, -
         J50+49/54, -
         W19/1, W20/0, W21/0, W22/0, W31/1, W32/1, W33/1, W34/0, M50/1, -
         A50/3, M61/1, A61/7, M62/1, A62/7, M63/1, A63/7, M58/1, A58/7, -
         M57/1, A57/7, M99/1, A99/2, M100/1, A100/4

 

 

Gleibelegt-Abfrage

Ausgangs-Situation
Bei dieser Situation kommt es bei mir oft vor, dass die Ausfaht für Gleis zwei gestellt wird und die Geleise drei und vier immer warten.

Um dies zu ändern gibt es die Möglichkeit der Abfrage, ob in den Geleisen drei und/oder vier Züge auf die Abfahrt warten.

Schritt 1 Aufrufen des Fensters

 Bllegt_Abrage_2

 

 

Schritt 2
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 4
In das Feld "Abschnitt" klicken und dann auf das zu prüfende Feld, die Feldnummer erscheint nun im Feld "Abschnitt" Die gefundene Feldnummer in die Liste der zu prüfenden Abschnitte einfügen Für weitere Abschnitte die Schritte 2 und 3 wiederholen.